Geburtstagskarte in Kraft Braun und Gute Laune Farben

Heute zeige ich eine Geburtstagskarte in Gute-Laune-Farben. Mir macht jedenfalls die Farbkombination gute Laune und die Auftraggeberin war zufrieden. Wie öfters kommen die Farben leider nicht so prägnant am Bildschirm rüber wie sie es in der Realität tun.

Geburtstagskarte mit Namenswimpelkette

Mein Anspruch an die Karte war, dass sie vor allem Laune machen soll und ich hatte Lust eine Grundkarte in Kraft Braun zu benutzen. Da der Farbton schon etwas dunkel daher kommt, suche ich zunächst ein Designpapier in einer knalligen Farbe dazu aus. Ein Ockergelbes Herzchen-Papier aus der Papierpackung von Tiger ist es dann geworden. Hier stimmt fast gleich das Format, das ich nur mit meiner Mini-Schneidemaschine an den Seiten etwas kürze. So schaut der Cardstock noch etwas hervor.

Das Namensbanner

Auch ein Banner mit dem Namen der Empfängerin ist gewünscht. Das Banner muss sich natürlich farblich auch vom ockergelben Designpapier abheben. Ich greife auf einen hellen giftgrünene Cardstock zurück und Stanze mit der Bannerhandstanze von Stampin Up entsprechend viele Banner aus. Nun geht es an die Buchstaben. Hierfür nutze ich ein Buchstabenstempelset von Hema. Nachdem ich alle Buchstaben mit Embossing Tinte aufgestempelt habe, schütte ich weißes Embossing Pulver über die Tinte und föne mit meinem Embossing Fön von Ranger das Pulver.

Die Buchstaben sehen jetzt schon ganz nett aus. Um den WOW-Effekt zu ergeugen, ziehe ich jeden Buchstaben noch einzeln mit meinem Embossing Pen nach, schütte wieder weißes Embossing Pulver darüber und föne. Jetzt sind die Buchstaben schön fett weiß und leuchten fast.

Geburtstagskarte mit Namenswimpelkette

Die Wimpel der Wimpelkette sind fertig, diese müssen noch verbunden werden. Ich pieckse dazu ganz vorsichtig jeweils zwei Löcher mit einer Nadel in die oberen beiden Ecken. Die Buchstaben ordne ich in die richtige Reihenfolge und ziehe einen graubraunen Faden durch.

Welches Motiv?

Ich habe dann ein bisschen überlegt, welches Motiv auf die Karte soll. Das war gar nicht so einfach, weil die Karte quadratisch ist und das Motiv den Platz unter der Wimpelkette ausfüllen, aber die Wimpelkette noch im Vordergrund stehen sollte. Erst wollte ich eigentlich eine Torte kreieren. Den Gedanken habe ich dann aber verworfen. Eine Torte wäre zu unruhig geworden in meinen Augen.
So entschied ich mich für Geburtstagskerzen. Diese sind schnell herzustellen und machen etwas her.

Für die Kerzen schneide ich mir erstmal drei gleich breite Streifen zurecht und schneide diese unterschiedlich lang. Theoretisch kann man natürlich auch nur einen Streifen abschneiden und diesen dann in drei Teile schneiden. Die drei Streifen beklebe ich dann mit dem blau gepunkteten Washi-Tape. Das geht wirklich sehr einfach. Es wird wieder ein kleines Stück weißer Cardstock genommen und dieses beklebe ich mit dem rot weiß gestreiften Washi-Tape bevor ich mit der Vogel Handstanze von Stampin Up die Flamme ausstanze. Das ist sozusagen der Flügel des Vögelchens.

Geburtstagskarte mit Namenswimpelkette

Der Zusammenbau

Nun geht es an den Zusammenbau. An die Wimpel kommt jeweils ein kleiner Abstandskleber auf die Rückseite. Wenn alle Wimpel beklebt sind, ziehe ich die Folie der Kleber ab und positioniere die Wimpel auf dem Designpapier.

Verwendete Materialien u.a.:

  • Card Stock in Kraft Braun
  • Design Papier von Tiger
  • Embossing Pulver weiß von Stampin Up
  • Buchstaben Clear Stamps von Hema
  • weißer Cardstock
  • dünner Leinenfaden
  • Washi Tape in rot gestreift und blau mit weißen Punkten
  • Handstanze im Fähnchenfieber von Stamin Up
  • Handstanze Vogel von Stampin Up

Follow my blog with Bloglovin

Ähnliche Beiträge

diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.