Gutscheinkarte für einen Nähkurs

Am vergangenen Samstag war ich im ideenreich, ein ganz wunderbarer Laden, in dem der Geschenkesuchende handgenähte Dinge wie personalisierte Kissenhüllen, kleine Tücher und was sonst noch so das Herz begehrt, erstehen kann. Zudem bietet die sehr sympathische Ladenbetreiberin Nähkurse an. Wenn ihr denkt -jetzt fängt sie auch noch das Nähen an?!?!?!?-  kann ich Teilentwarnung geben, ich war dort um einen Gutschein für meine Freundin zu holen. Allerdings besitze ich eine Nähmaschine und war auch schon zu Gast bei einem Anfänger Nähkurs. Leider stellte sich dabei heraus, dass ich minderbegabt bin fürs Nähen bzw. ich sehr viel üben müsste, wenn ich Fähigkeiten in dieser Hinsicht verbessern wollte. Das ideenreich hat mich aber gleich verzaubert als ich durch die Tür geschritten bin. Hier wird die Liebe zum Detail und zu schönen Dingen sofort ersichtlich. Im Gespräch stellt sich heraus, dass mein Favorit, das Einhorn-Kissen, ein Muster für den Kinderkurs ist. Mein Entschluss steht dann fest, ich werde es nochmal probieren. Hoffentlich werde ich in den Kinderkurs gelassen hihihihi Nein, natürlich möchte ich keinem Kind so eine tolle Chance nehmen und werde mich ganz brav für einen Erwachsenenkurs anmelden. Auf jedem Fall werde ich dann natürlich auch hier über den Kurs berichten. Wer jetzt schon ganz neugierig auf das ideenreich ist, kann natürlich die Website besuchen oder aber ihr schaut bei Instagram unter dem Hashtag #ideenreichoffenbach, diesen habe ich genutzt um meine geschossenen Fotos zu markieren.

Die Gutscheinkarte

Eigentlich habe ich schon lange eine Karte für meine Freundin zum Geburtstag, denn sie liebt Erdmännchen. Dazu aber mehr in einem der nächsten Posts. Da ich schon seit längerer Zeit eine Bigz Stanzschablone besitze, mit der man eine Spulenkarte ausstanzen kann, wollte ich diese für die Gelegenheit nutzen.

Gutscheinkarte NähkursAllerdings war ich etwas in Zeitnot, da ich an dem besagten Wochenende auch zum Adventskranzbinden eingeladen war. Aus diesem musste es ganz schnell gehen und dazu habe ich einfach nur ein doppelseitig bedrucktes Designpapier mit Pünktchen und romantischen Blumen ausgesucht und mit der Bigz Stanzschablone ausgestanzt.Gutscheinkarte Nähkurs

Danach habe ich aus einem Rest des Designpapiers ein kleines passendes Stück zurechtgeschnitten und aufgeklebt. Darum kam noch ein wenig Zwirn und in die Schleife habe ich noch ein kleines Tag gebunden. Das Tag habe ich mit der Farbe Kirschblüte gestempelt und dann mit einer Fiskals Handstanze ausgestanzt.

gutscheinkarte-naehkurs-ii

Innen habe ich den Gutschein eingeklebt. Den Gutschein sollte man nicht sehen, wenn man die zugeklappte Karte in der Hand hält. Damit das funktioniert habe ich den Gutschein in der Mitte gefalzt und an allen vier Ecken Gluedots in mini angebracht. dann habe ich eine Seite des Gutscheins auf das Papier gedrückt, sodass es anklebte, den Gutschein umgeklappt und dann die Karte zugeklappt. Wenn man dann die Karte wieder öffnet, kommt einem der Gutschein entgegen.

Gutscheinkarte Nähkurs

verwendete Materialien u.a.

  • Bigz Spool of Thread
  • Designpapier
  • Bindfaden
  • Stempelfarbe „Kirschblüte von Stampin Up
  • Gluedots mini

Follow my blog with Bloglovin

Ähnliche Beiträge

diesen Beitrag teilen

1 Kommentar


  1. Hallo liebe Jessi,

    ein herzliches Dankeschön, für den schönen Beitrag über mein kleines ideenreich. Es freut mich sehr, dass dich das Lädchen verzaubert hat und du so viele Anregungen fürs Nähen gefunden hast. Gerne kannst du das Einhornkissen nähen. Ich werde dir gleich das Schnittmuster reservieren. Deine Gutschein-Karte für deine Freundin ist total süß geworden. Ich glaube die Idee mit der Nähgarnspule würde ich gerne übernehmen, wenn du nichts dagegen hast. Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit mit vielen kreativen Stunden fürs Weihnachtskarten basteln.

    Liebe Grüße und ich freue mich auf dich und deine Freundin im Nähkurs,

    Andrea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.