Stempeln für Dummies

Ihr Stempelfanatiker und solche, die auf dem Weg sind es zu werden oder noch überlegen… hier stelle ich die Abkürzungen und Bezeichnungen ein, die nicht wirklich jedem Ottonormalverbraucher geläufig sind.

ATC – Abkürzung für Artist Trading Card. Stempler gestalten ihre eigenen ATCs um diese dann mit anderen Stemplern auf Messen zu tauschen und sich dadurch neue Insprationsquellen zu erschließen

CAS – Abkürzung für clean and simple, sehr reduziertes Design ohne viel Tamtam

Challenge – es gibt eine oder mehrere Vorgaben und die Stempler kreieren ein Werk mit diesen, das sie dann für die Challenge einreichen

Embellishment – ein anderes Wort für kleine Verzierungen, z.B. in Form von kleinen Anhängern etc.

Inken – an den Seiten mit dem Stempelkissen betupfen, sodass ein feiner Rand entsteht

Pustestifte – auch Blowpens genannt. Gibt es für kleines Geld bei den bekannten Billigheinern oder auch von der Marke Blopens. Sehr schöne Airbrush Effekte kann man mit diesen erzielen.

Wassertank-Pinsel – ein spezieller Pinsel, in dem man Wasser direkt reinfüllt, damit Colorationen einfacher gelingen. Es ist aber auch möglich einen ganz normalen Pinsel zu nutzen und diesen in frisches Wasser zu tunken

diesen Beitrag teilen